Evangelische Kirchengemeinde Roxel - Albachten - Bösensell  Sitemap | Suche | Impressum

Weltgebetstag 2019 in Roxel

Wie viele Frauen weltweit, feierten auch wir, die Frauen der katholischen und evangelischen Gemeinde am 01. März 2019 den Weltgebetstag.

"Kommt, alles ist bereit!" Es ist noch Platz!

Das ist das Motto des diesjährigen Weltgebetstag der slowenischen Frauen. So machten sich 29 Interessierte, das Vorbereitungsteam, der Chor und der Organist mit dieser ökumenischen Bewegung auf den Weg, um im Pfarrheim der Pantaleonkirche in Roxel gemeinsam zu singen zu beten und Informationen über Land und Leute zu erhalten.

Im Anschluss daran konnten sich die Teilnehmenden bei köstlichem Nußkranz und typischem Brot, beides nach slowenischen Rezepten gebacken, austauschen und den Nachmittag ausklingen lassen.

Der Erlös der Kollekte beträgt 213,00 € und wird unter anderen die slowenische Organisation Kljuc ("Schlüssel"). eine Anlaufstelle für Frauen, die von Menschenhandel betroffen sind, fördern. 
(Text: A. Deventer-Wohlhage / Fotos: A. Borgmann)

 

 

 

Pfarrer Stephan Draheim jetzt Landespolizeipfarrer

Foto zeigt Pfarrer Draheim bei seiner Einführung ins Amt als Polizeipfarrer

Am Mittwoch, dem 6. Februar 2019 fand die Einführung in das neue Amt statt.

In einem festlichen Gottesdienst in der Apostelkirche Münster wurde Pfarrer Stephan Draheim durch die Kirchenrätin Daniela Fricke, Bielefeld, in sein neues Amt als Landespfarrer im Polizeidienst eingeführt.

In seiner Predigt verglich er Steine, die jeder vorher erhielt, mit dem Leben. Bei jedem einzelnen Stein ist nicht zu sehen, wie dieser in das Gesamtbild passt. Jeder Stein sieht anders aus und fügt sich mehr oder weniger gut zu den anderen, und doch ergibt alles zusammen das Leben, das Gott zusammenhält.

Im Anschluss daran fand ein Empfang in der Evangelischen Studierendengemeinde Münster statt.

 

 

Abschied von der Schuke-Orgel

Foto von der Schuke-Orgel

Am 20. Januar 2019 erklang die Schuke-Orgel in der Nicolai-Kirche in Roxel zum letzten Mal im Gottesdienst. Da diese Orgel für den neuen Kirchenraum zu groß sein wird, wird sie dort voraussichtlich durch eine kleinere elektronische Orgel ersetzt werden.

In diesem Abschiedsgottesdienst zeigte der Organist Eike Blüthner noch einmal, wie schön diese Orgel in dem Roxeler Kirchenraum klingt. Neben der Begleitung der Gottesdienstlieder spielte er deshalb Stücke verschiedener Musikrichtungen und Epochen, angefangen von einem Menuett von Johann Sebastian Bach über eine Improvisation des Gospelsongs “Down by the riverside” bis zu einem Jazzstück aus der Suite jazzique von Johannes Matthias Michel. Als Nachspiel erfreute Eike Blüthner die Gemeinde mit der sehr virtuos gespielten Toccata in d-moll von Johann Sebastian Bach. Die Kirchengemeinde bedankte sich bei Eike Blüthner mit großem Applaus.

Pfarrer Johannes Krause-Isermann, der den Gottesdienst hielt, fasste in Worte, was alle dachten: Der Abschied von der Schuke-Orgel, die die Gemeinde über einige Jahrzehnte mit ihren wunderbaren Klängen begleitete, fällt nicht leicht. Es ist auch der für die Kirchengemeinde spürbare Anfang der Baumaßnahmen mit dem Abriss der Kirche und des Gemeindesaals, der mit dem Neubau der Kirchenräume in einem Wohngebäude enden wird.

In der darauf folgenden Woche wurde die Schuke-Orgel professionell abgebaut und verladen. Bald wird sie in der evangelischen Lukaskirche in Schwäbisch Hall wieder erklingen. Pfarrer Krause-Isermann erinnerte die Gemeinde, dass dies nicht die erste Reise der Schuke-Orgel war. Vor ihrer Zeit in der Nicolai-Kirche in Roxel diente die Schuke-Orgel für viele Jahre als Übergangsorgel der St. Lamberti-Kirche in Münster.

(Christian Weinheimer)

Verabschiedung Pfarrer Stephan Draheim

Foto zeigt Pfarrer Draheim und Pfarrer Groll mit dem Presbyterium
Pfarrer Groll und das Presbyterium verabschiedeten Pfarrer Stephan Draheim

Unter dem Motto "Der Weg ist das Ziel" stand am Sonntag, dem 13.01.2019 der Familiengottesdienst, den Pfarrer Stephan Draheim in der Nicolaikirche in Roxel hielt und mit dem er sich von seiner Gemeinde der Ev. Kirchengemeinde Roxel - Albachten - Bösensell verabschiedete. 

Nach sieben Jahren verlässt er die Gemeinde, um neue Wege zu gehen. Pfarrer Draheim war einerseits erfüllt von Wehmut, da er eine lebendige, vertraut gewordene Gemeinde verlässt, die sich zudem in einem schwierigen Wandel befindet.
Andererseits schaut er aber mit Zuversicht in die Zukunft und freut sich auf seine neuen Aufgaben in der Polizeiseelsorge.

Pfarrer Thomas Groll begleitete die Verabschiedung als stellvertretender Superintendent und würdigte die Arbeit von Pfarrer Draheim in der evangelischen Kirchengemeinde Roxel - Albachten - Bösensell, der mit dem Presbyterium den Anstoß zu Umstrukturierungen in der Gemeinde gegeben hatte, um dieser ein finanziell und materiell tragfähiges Gerüst zu geben.

Foto zeigt die Orgel der Nicolaikirche

Volker Neveling, Vorsitzender des Presbyteriums, informierte die Gemeinde über die neuesten Entwicklungen.
So wurde die Orgel der Nikolaikirche, die für den neuen Kirchenraum zu groß ist, an die Lukaskirche nach Schwäbisch Hall verkauft.
Am Sonntag, dem 20. Januar 2019 wird die Orgel letztmalig in einem Gottesdienst in Roxel zu hören sein.
Auch ist nun entschieden, wie mit den beiden Bildstöcken verfahren wird, die zur Zeit rechts und links vom Altar hängen. Der kleine Bildstock wird einen Platz in den neuen Räumen der Kirchengemeinde in Roxel bekommen, der größere Bildstock wurde vom Heimat- und Kulturkreis erworben. 

 

 

 

Die Gemeinde trifft sich nach dem Gottesdienst zum Empfang im Gemeindesaal

Im Anschluss an den Gottesdienst war die Gemeinde zu einem kleinen Empfang eingeladen.
Hier hatte man noch einmal Gelegenheit mit Pfarrer Draheim zu sprechen, ihm persönlich zu danken und ihm alles Gute für seinen weiteren Lebensweg und die neuen Aufgaben zu wünschen.

(Fotos: Christian Weinheimer)