Evangelische Kirchengemeinde Roxel - Albachten - Bösensell  Sitemap | Suche | Impressum

Alles eine Frage der Priorität ...

Foto zeigt ein Kind vor seinem Vater

Wie setzen Sie eigentlich Ihre Prioritäten? Was oder wer kommt bei Ihnen an erster Stelle? Ich habe - vor allem in der jüngeren Vergangenheit - öfter darüber nachgedacht, wie ich selbst eigentlich meine Prioritäten setze.
Neulich hat mein jüngster Sohn an einem Freitagabend auf dem Wohnzimmertisch alles auf gebaut für einen Spieleabend für die Familie. Er hatte alles vorbereitet - für meine Frau, seine Mutter, für seinen großen Bruder und für sich selbst. Als ich ihn fragte, ob er denn nicht an mich mitgedacht habe, fragte er nur zurück: "Wieso? Du gehst doch arbeiten nach dem Abendbrot!" Ich muss zugeben, ich war ganz schön getroffen - und ich fühlte mich ertappt. Offenbar muss ich meine Prioritäten doch noch einmal überdenken, wenn mein Kind das Gefühl hat, die Gemeinde, meine Arbeit, ist mir wichtiger, als die Zeit mit ihm.

Ich habe noch einmal in die Bibel geschaut:  Lukas 14. 15-24 ...
Dort steht in einem Gleichnis die Geschichte de Mannes, der zu einem Fest einlädt. Alle geladenen Gäste haben irgendwelche Ausreden und kommen nicht. Alle haben gerade etwas Wichtiges zu tun - so meinen sie. Da lädt der Gastgeber sie wieder aus und lädt statt ihrer lauter Menschen direkt von der Straße ein, mit ihm zu feiern.

Wenn wir nicht aufpassen, dass passiert das Leben ohne uns! Wenn wir nicht Acht geben, wo wir unsere Prioritäten setzen, dann laden wir uns aus unserem eigenen Leben aus.

Wir haben es in der Hand!

Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen und erholsamen Sommer - in dem Sie darauf achten, was wirklich zählt.

Ihr Pastor Stephan Draheim