Evangelische Kirchengemeinde Roxel - Albachten - Bösensell  Sitemap | Suche | Impressum

An dieser Stelle hat das Presbyterium schon oft über die Gebäude und das Grundstück in Roxel berichtet. Wenn Sie diese Zeilen lesen, wird die Nicolaikirche entwidmet sein und damit ein schmerzlicher Abschnitt in uns nachklingen. Das Gemeindeleben wird sich räumlich etwas ins Matthias-Claudius-Haus verlagern, aber auch in Roxel wird Neues begonnen und das in ökumenischer Weise. Dazu findet sich anschließend die neue Gottesdienstordnung, in der die Anregungen aus der Gemeindeversammlung aufgenommen wurden.
Wer die Antependien und Rötelzeichnungen aus der Nicolaikirche nebst einigen weiteren Werken von Rudolf Breilmann im Zusammenhang sehen möchte, mag einen Besuch des Museums RELIGIO in Telgte erwägen.
Hier bei uns kann jede/r seine Erinnerungen an die Nicolaikirche aufleben lassen mit einem Eintrag ins Erinnerungsbuch, das nun im Matthias-Claudius-Haus ausliegt.
Personell hat unsere Gemeinde ein solides Fundament, dessen seelsorgerischer und verkündigender Teil durch die beiden Vertretungspfarrer Johannes Krause-Isermann und Christoph Nooke wahrgenommen wird. Dabei muss uns bewusst bleiben, dass diese Aufstellung zeitlich begrenzt ist. So begin-nen im Juni die Aktivitäten zur Wahl einer neuen Pfarrerin oder eines neuen Pfarrers.
Eine weitere Wahl ist an dieser Stelle bisher noch unerwähnt geblieben, was hiermit nachgeholt werden soll: Mit dem Weggang von Pfarrer Stephan Draheim war die Position des/der stellvertretenden Presbyteriumsvorsitzenden vakant geworden. Diese Aufgabe übernimmt bereits seit geraumer Zeit Corinne Weinheimer, der wir an dieser Stelle Gottes Segen für diese Tätigkeit wünschen.
Es grüßt Sie herzlich Ihr Volker Neveling

Neuer Gottesdienstfahrplan ab Juni 2019

Foto zeigt Pfarrer Krause-Isermann, Corinne Weinheimer und Pfarrer Dr. Timo Weissenberg vor der Tür von St. Pantaleon

Die auf der letzten Gemeindeversammlung gemachten Vorschläge der Gemeindemitglieder hat das Presbyterium aufgenommen, nochmals intensiv darüber beraten und entsprechend berücksichtigt. Besonders der Wunsch einer Mitnutzung der St. Pantaleon-Kirche in Roxel wurde sehr ernst genommen. Pfarrer Dr. Timo Weissenberg, der uns im Namen der Katholischen Kirchengemeinde sehr großzügig die St. Pantaleon-Kirche zur Verfügung stellt, ermöglicht der Evangelischen Kirchengemeinde eine gute Mitnutzung der St. Pantaleon-Kirche. Das ist ein sehr schönes Zeichen des ökumenischen Aufeinanderzugehens.
In der Übergangsphase werden nun ein bis zwei Gottesdienste pro Monat in der St. Pantaleon-Kirche in Roxel gehalten, dabei sind die Feier des Hei-ligen Abendmahls sowie die Gelegenheit zu taufen ebenfalls möglich.
Die Möglichkeit für Trauungen und Beerdigungen ist ebenfalls für unsere Gemeinde in der St. Pantaleon-Kirche gegeben.
Es wird angedacht, die Krippenspielgottesdienste an Heilig Abend ökumenisch zu halten, auch eine Christmette wäre denkbar.
Wir danken an dieser Stelle herzlich unserer katholischen Schwestergemeinde für die großzügige Gastfreundschaft und die gelebte Ökumene.
In Albachten wird es einen Gottesdienst im Monat mehr geben, die Blaue Stunde, einen Abendmahlsgottesdienst sowie einen Gottesdienst für Jung und Alt, mit der Möglichkeit zu taufen.

Der neue Rhythmus der sonntäglichen Gottesdienste:

1. Sonntag: 18:00 Uhr Blaue Stunde im Matthias-Claudius-Haus Albachten.
Ein etwas anderer Gottesdienst mit freier Liturgie zu unterschiedlichen Themen.

2. Sonntag: 11:00 Uhr Gottesdienst für Jung und Alt im Matthias-Claudius-Haus Albachten.
Ein Gottesdienst für Familien, Alleinerziehende, Alleinstehende und Gemeindemitglieder jeglichen Alters in kindgerechter Form, ggf. Taufen

3. Sonntag: 9:30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in St. Pantaleon Roxel. 
Ein Gottesdienst nach der klassischen Liturgie.

4. Sonntag: 11:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl im Matthias-Claudius-Haus Albachten
Ein Gottesdienst nach der klassischen Liturgie.

5. Sonntag: 9:30 Uhr Gottesdienst in St. Pantaleon Roxel.
Ein Gottesdienst nach der in Roxel entwickelten neuen Liturgie, ggf. Taufen.

Baumaßnahmen im Matthias-Claudius-Haus

Neues Behinderten-WC

Nach einer fast sechswöchigen Bauzeit ist es nun endlich fertig, das neue behindertengerechte WC im Matthias-Claudius-Haus. Durch die Ausnutzung der vorhandenen Nische im Foyer sowie der Versetzung einer Wand der Sakristei konnte ein ausreichend großer Raum, der vorgeschriebenen Norm entsprechend, geschaffen werden. Diese Lösung erwies sich als deutlich kostengünstiger als der Einbau eines Fahrstuhls, um die Räumlichkeiten im Untergeschoss für ein Behinderten-WC nutzen zu können.

Neue Beleuchtung

Da im Kirchraum, im Foyer, auf der Empore und in der Sakristei viele Birnen kaputt waren, die nur mit großem Aufwand unter Zuhilfenahme einer Hebebühne auswechselbar sind, hat sich das Presbyterium für die Umrüstung auf langlebige LEDs und neue Leuchtkörper im Foyer und in der Sakristei entschieden.

Umzug des Pfarrbüros

Aufgrund der längeren Umbaumaßnahmen im Matthias-Claudius-Haus verschiebt sich der Umzug des Evangelischen Pfarrbüros vom 1. Juni auf einen späteren Zeitpunkt.
Dieser wird der Gemeinde per Abkündigungen, Homepage, Schaukasten und Zeitung mitgeteilt werden.

Baumaßnahmen in Roxel

Wie geht es nun weiter?

Aufgrund von nistenden Haussperlingen in den Lüftungsschlitzen der Nicolaikirche und der Berücksichtigung des Artenschutzes wird sich der weitere Ablauf der Abriss- und Baumaßnahmen bis zum Ende der Brutzeit verschieben.
Leider kann das Presbyterium dazu noch keine genaueren Angaben machen, Informationen diesbezüglich werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.